img src="http://my.myblog.de/sascha-werner/img/header/1167411308" border="0">

* Startseite     * Über...     * Gästebuch



* mehr
     Witzgeschichten
     Witze
     Werder Bremen
     Ein paar tolle videos
     WM 2006 Germany

* Links
     David






Aischa und dä korrecktkrasse Dönertier

 

Dä Sexy Aischa ging ma  total normal mit ihren fettkassen 
 Roten Kopftuch zu dä Muddi. Muddi sagte: ,,Geh zu Oma sie braucht neues korrektes Dönerfleisch für dä extrem geile türkische Dönerbude!“ Und Aischa ging los!

 

Auf dä weg zu dä Oma sie ging ganz normal sie traf unter anderem Hakan ihren fett korekten ex und mettin ihren fett krassen lover und beide antworteten auf Aischas frage: Na wie geht’s:,,Ja äää, ,ja normal!“Als sie dann Hakan und Mettin passiert hatte musste sie in fett korekten Großstadtwald Kaken und sie dachte , dass es wohl nicht so schwer wäre ein Stillesörtchen zu finden und sie setzte sich in’s Kreisverkehrgebüsch und Kakte ! Weil Aischa mal wieder total bummelte rief ihre Muddä an und fragte auf verdacht, ob sie die Oma sprechen könne. Aischa antwortete natürlich mit nö weil sie noch nicht da war un d sosagte die Muddä das Aischa sich beeilen soll! 

 

Als Aischa dann bei dä fettkorekten Dönerbude von dä Oma war Hörte sie schon dä Oma schreien: ,, Hilfe , Hilfe ich brauch noch Dönerfleisch !!“ Dann sah Aischa ein Dönertier
Und schnapte es sich und alle kriegten nen Döner spezial royall mit 20 verschiedenen Mörchensorten!

 

Zum Schluss riefen alle noch itskrümmitschütsch und alle waren fett korrekt drauf!

 

Und wenn sie nicht abgekakt sind fressen sie heute immer noch Döner!! 

Das Geschiss von Kackerville

 

1. Kapitel

 

Als der krüppelianische Bootkacker Hiram B. Kotis
Das Schloss Kackerville kaufte, meinte alle Welt damit tue er etwas sehr dummes, denn es stand schon seit Jahren fest das es dort spuke. Tatsächlich hatte Lord Kackerville  es als seine Pflicht gehalten               Mr. Kotis darüber zu informieren, als sie die Übernahme besprachen.>> Wir selbst hatten so derbe schiss vor dem Gespenst, das wir nicht mehr im Schloss   gewohnt haben<<, meinte Lord Kackerville,>> seit meine Großtante, die verwitwete Herzogin von Kackerton, vor Schreck einen Nervenschock erlitt, von dem sie sich nie richtig erholt hat, weil sich zwei Krüppelhände auf ihre Schultern legten als sie sich zum Abendessen das H&M-Kleid anzog. Ich fühle mich verpflichtet, Mr. Kotis , ihnen zu sagen, dass das Gespenst von mehreren Familienmitgliedern gesehen wurde, ebenso vom Gemeindepapst und von August Wahoff einem ehrenswerten Exschüler von der KackervillerKöniggs Universität. Nach dem unseligen Erlebnis konnte ich meine Kinnas und die ganzen Dienstboten nicht dazu bewegen zu bleiben, dazu fand meine Frau nachts häufig keinen Schlaf, wegen geheimnisvollen Geräuschen, die aus dem Flur und aus dem Kino drangen.<<
>>Mylord<<, antwortete der Bootkacker, >>ich werde die Möbel mitsamt dem Gespenst zum Schätzungspreis übernehmen. Ich komme aus’nem modernen Land, wo man alles haben kann was für Geld zu Kaufen ist (z.B. Drogen, Prostietuirte,&hellip, und in anbetracht der Frische unserer jungen Kerle, die die alde Welt auf den Kopf stellen und die eure besten Schauspielerinnen entführen, bin ich der Meinung, dass, wenn es so etwas wie ein Gespenst in Europa gäbe, werden wir es mit Geld aufkaufen und auf die Kirmes in eine Geisterbahn  schicken.<<
>>Ich fürchte, das das Gespenst wirklich existiert<<, sagte Lord Kackerville lächelnd, >>obwohl es ihren geschäftssüchtigen Lockkünsten noch nicht gefolgt ist. Drei Milliarden Jahrhunderte hindurch, seit Freitag den dreizehnten im Jahre minus 555 genauer gesagt, hat man es gewusst, und es erschien immer bevor einer in unserer Krüppeligen Familie abgekacken wird!<<
>>Ach, dass macht Lord Voldemord genauso, Lord Kackerville. Gespenster, verehrter Herr, gibt’s nicht, und ich glaube auch nicht, dass zu Gunsten des Englischen Aberglauben die Naturgesetze aufgehoben werden können.<<
>>Anscheinend hat man in Krüppelianien recht gesunde Ansichten<<, antwortete Lord Kackerville, der Mr. Kotis letzte Bemerkung nicht ganz verstanden hatte, >>und wenn ihnen ein Krüppeliges Hausgespenst weiter nicht stört, ist ja alles in Ordnung. Nur vergessen sie nicht, dass ich sie gewarnt habe.<<

Einige Millisekunden später war der Diener endgültig angeschossen, und am Ende der Season zogen der Bootskacker und seine Familie ins Schloss Kackerville ein. Mrs. Kotis, als       Mrs. Krüppelteria @. Teletabbi, beim Ossi, 0. Straße eine Gefeierte Old Korker Krüppelheit,  war nun eine sehr Hässliche Frau mittleren Alters mit sehr verkrüppelten Augen wo die Tränensäcke schon über das eigentliche Auge drüber her wachsen und einem super schlechten Profil.

Alle Geschichten sind von Sascha Werner selbst verarscht und geschrieben

 


 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung